Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV Der EOBV

Nicht die Sucht nach Tauchrekorden, sondern der Schutz der Unterwasserwelt muss oberstes Ziel aller Taucher werden. Daher ist es dringend notwendig dem Taucher die Zusammenhänge der Natur zu erklären, bis hin zur Gewässerökologie.


Unter diesem Motto lud Konrad Hitzfelder, Präsident der Cedip, zum ersten internationalen Workshop ein, der die Ausbildung zum Under Water Natural Guide zum Ziel  hatte.
Seine Heimat rund um den Traunsee bot ideale Voraussetzungen für die 12 Teilnehmer aus Slowenien, Frankreich, Russland, Deutschland und Österreich.

Vom 3. bis 5. Oktober kam neben den theoretischen Einheiten, vorgetragen von den Biologen Dr. Martin Hess und Dr. Christof Haake, auch die Umsetzung in der Tauch-praxis nicht zu kurz. Dabei fand das für viele außergewöhnliche Flusstauchen in der Traun besonderen Anklang, dass zu den besten Süßwasserrevieren in Europa zählt.
Zusätzlich wurde auch an einem Kursbuch und einer Powerpointpräsentation gearbeitet, die Mitte 2009 erscheinen wird, um eine zukünftige, einheitliche Ausbildung zu gewährleisten.
Am Ende bekamen die Teilnehmer Zertifikate der Cedip überreicht. Mit dieser Auszeichnung tragen sie nun die Verantwortung, diesen Ausbildungsbereich bei der Tauchlehrerausbildung in ihrem Land, weiterzugeben.

Dies ist ein wichtiger Part der Cedip-Philosophie und trägt somit zur Erhaltung unserer geliebten Unterwasserwelt bei.

  • Staatlich ermächtigter Tauchverband
  • Cedip - european commitee of professional
    diving instructors
  • erster österr. Berufstauchlehrer Verband
Über den EOBV
  • Tel.: +43 (0)6542 68370
  • Mobil: +43 (0)664 406 8381
  • E-Mail: lg-a@eobv.eu
EOBVPoint 24 •A-5751 MaishofenZVR Zahl: 581236810