EOBV | erster österreichischer Berufstauchlehrer Verband EOBV | erster österreichischer Berufstauchlehrer Verband EOBV | erster österreichischer Berufstauchlehrer Verband EOBV | erster österreichischer Berufstauchlehrer Verband

Technical Wreck Diver

Ziel

Der Taucher lernt das Betauchen von Wracks, auch in extremen Bedingungen wie Dekompressionstauchen, weites Eindringen, Bergen sowie Tauchen unter extremen Umweltbedingungen.
 

Voraussetzung

  • 100 TG geloggt
  • Wracktauchen zertifiziert
  • EOBV -Technical Nitrox Diver, od. äquivalente Ausbildung
     

Grenzen des Kurses

  • Max. Tiefe: der Ausbildung entsprechend
  • Max END: 40m
  • Penetration: max 150m
  • Keine Abzweigungen (jump, gap), nur lineare Penetration, gleicher Rückweg
  • Max. Doppelflaschen während Penetration
     

Tauchgänge

  • Anzahl: 6
  • Gesamttauchzeit: mindestens 240min., davon mindestens 120min im Wrack

Kursinhalt

  • Grenzen des Wrack-Tauchen
  • Rechte des Wrackbesitzeres
  • Bergungstechniken
  • Leinentechnik
  • Ab- und Aufstiegstechnik
  • Dekompression bei starker Strömung
  • Notfallprozeduren beim Dekompressionstauchen
  • Legen der Guideline im Wrack
  • Tauchgangsplanung
  • Checks
  • Kommunikation (Handzeichen, Lichtzeichen, Klopfzeichen)
  • Psychologie, Motivation, Einstellung
  • Stress-Management
  • Panik
  • Notfallprozeduren (Lost Diver, Lost Line)
  • Sicherheitsbewertung des Wracks (Lage, Stabilität, Aufbauten, Netze, Sedimente, Fauna, Sprengstoff/Munition…)

Wenn Sie an diesem Kurs interessiert sind, zögern Sie nicht in Kontakt mit uns zu treten. Wir werden Ihnen unverbindlich alle Informationen zum nächsten Kurs zukommen lassen.

  • Staatlich ermächtigter Tauchverband
  • Cedip - european commitee of professional diving instructors
  • erster österr. Berufstauchlehrer Verband
Über den EOBV
  • Tel.: +43 (0)6542 68370
  • Mobil: +43 (0)664 406 8381
  • E-Mail: lg-a@eobv.eu
EOBVPoint 24 • A-5751 Maishofen